Betriebe

Information Betriebe auf Anfrage


Ackerbaubetrieb 406 Ha

Kurzbeschreibung, landwirtschaftlicher Betrieb bei Trzebiatów, (alle Angaben vom Eigentümer):

Betriebsgröße:
ca. 297 ha Eigentum sowie Pacht, ca. 109 ha (davon 85 ha kultiviert, ein Schlag) von der ANR/ KOWR;

Lage:
der Betrieb liegt westlich von Kolberg, zwischen Trzebiatów und Karnice. Zur Ostseeküste ca. 7 km (Luftlinie). Zur neuen Autobahn S6,  Stettin – Koszalin ca. 12 km;

Bonität der Flächen:
ca. 33,5 % Kl. III, ca. 47,2 % Kl. IV, ca. 11,3 % Kl. V+VI, ca. 8 % Hofstelle, Wald, Unland, mehrheitlich große Schläge (zwischen 20ha -50ha),

Flächenbeschaffenheit:
flach, frei von Steinen, gute Zuwegung, alle Flächen in Kultur, mehrheitlich arrondiert, Entfernungen zur Hofstelle max. ca. 2,5 km,

Hofstelle:
ca. 1,4 ha, mit drei Hallen und Sozialgebäude, kleines Wohnhaus, Fahrzeugwaage, gepflegt, eingezäunt;

Pacht:
Restlaufzeit noch 2 Jahre, Pachtzins jährlich= Gegenwert von 530 Doppelzentner / ca. 400 PLN /ha, Pachtvertrag prolongierbar;
EU-Beihilfen: ca. 300.000 PLN

Sonstiges:
ca. 20 ha bonitätsschwache Flächen bepflanzt mit Tannenbäumen;

Der Betrieb war vor Jahren ein Milchviehbetrieb mit ca. 200 ha Ackerbauflächen und wurde durch Umbruch des Grünlandes gewandelt in einen reinen Ackerbaubetrieb, bewirtschaftet Ackerbaufläche ca. 290 ha (ohne Pachtflächen), Niederschläge p.a. ca. 650 mm;
alle Immobilien sind im Eigentum einer polnischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die zum Verkauf steht;

Preisvorstellung:
12 Mio PLN für alle Geschäftsanteile an der Gesellschaft (share-deal).


Ackerbaubetrieb 1.640 Ha

Landwirtschaftlicher Betrieb zur Verpachtung, Stand 21.01.2020

Bei Bartoszyce

Gesamtfläche: 1.640 ha,

630 ha grenzen direkt an die Hofstelle, 1.000 ha im Umkreis von ca. 20 Kilometer, Größe der einzelnen Schläge:  170 ha, 230 ha, 160 ha, 70 ha, ( diese liegen direkt an der Hofstelle 1) Restflächen zwischen 20 ha – 90 ha,

Bodenklassen:
III 720 ha, Iva 670 ha, IVb 250 ha

Gebäude: Hofstelle 1:
neuwertiges Wohnhaus, 12 Silos mit jeweils 150 t Kapazität, zwei  Lagerhäuser mit 2.000 t Lagerkapazität, eingezäunt,

Hofstelle 2:
mit zwei Lagerhäuser mit 1.500 t Lagerkapazität, eingezäunt,

Zufahrt zu den Hofstellen auf Asphalt- oder Betonstraßen, Die Hofstellen liegen zueinander in 6 Kilometer Entfernung,

Niederschläge:
ca.660 mml / p.a.

Einsaat:
460 ha Winterweizen, 500 ha Raps, auf den Restflächen sind Mais und Sommerweizen geplant. Restflächen mit derzeit mit Scheibenecke bearbeitet,

Pachtdauer:
14 Jahre

Pachtzins:
1.200 PLN / ha brutto (ca. 285 €, Kurs NBP 21.01.2020), nur berechnet auf die Flächen die EU- Subventionen erhalten. Grundsteuer zahlt der Eigentümer,

Vorkaufsrecht:
kann im Pachtvertrag vereinbart werden.

EU- Subventionen:
erhält der Pächter.

Übernahme Einsaat:
1.5 Mill. PLN (ca. 355.000 €, Kurs NBP 21.01.2020) Bezahlung nach Vereinbarung,

Übernahme Maschinen:
Maschinen Kaufpreis 3 Mio. PLN (ca. 706.000 €,  Kurs NBP 21.01.2020) teilweise im Leasing /Kredit, Bezahlung nach Vereinbarung,


Informations-Anfrage betriebe
reCAPTCHA is required.

 

 

 

 

 

 

 

 

Top